Judo & Karate Club Kümmersbruck e. V.
Kampf und Kunst werden eins

Startseite | Verein | Aktuelles

Aktuelles rund um den Verein JKC

01.05.2020

Liebe Vereinsmitglieder des JKC Kümmersbruck,

 aufgrund der außergewöhnlichen Situation möchte ich mich im Namen der Vorstandschaft mal bei euch melden.

Der Corona-Virus hat unser Leben verändert und wir müssen z.T. große Einschränkungen hinnehmen. So mussten wir unseren Trainingsbetrieb einstellen und wir wissen nicht, wie lange es noch dauert.

 Damit wir sportlich fit bleiben, hat uns zur Überbrückung der BLSV ein Trainingsprogramm zur Verfügung gestellt. Es sind über 300 Übungseinheiten und es werden jeden Tag mehr. Nicht alle davon sind für uns geeignet.

 Ihr könnt sie euch unter folgenden Link anschauen:   https://bit.ly/Youtube_Playlist_Zamfitbleim

Sucht euch einfach welche aus und übt a bißl dahoam, damit ihr zum nächsten Trainingsbeginn noch fit seid. Ich hab mir nur die Ersten angschaut... ;-) Zu empfehlen sind davon die Übungen von MTV München TV- Fitness: Bodytyling mit Susi und - Gymnastik: Yogaschulter. Bei diesem Wetter gibt´s aber auch draußen viele Möglichkeiten.

 Ein Vereinsleben zeigt sich auch im Zusammenhalt und der Solidaritätsgemeinschaft.

Unsere Vereins- und Dojokosten laufen auch ohne Trainingsbetrieb weiter und ich möchte euch bitten, in dieser Zeit zu eurem Verein zu stehen und von eventuellen Kündigungsabsichten abzusehen, denn gerade jetzt brauchen wir eure Unterstützung.

 Wir haben beim BLSV eine Schadensmeldung eingereicht und hoffen auf Unterstützung der Bayrischen Staatsregierung, um diese schwierige Zeit finanziell gut zu überstehen. Eine Erhöhung der jährlichen Sportförderung wurde allgemein bereits zugesichert. Sollten wir einen Schadenersatz erhalten, versuchen wir die aktiven Mitgliedsbeiträge in der Ausfallzeit zu reduzieren.

Die Vorstandschaft ist weiterhin in Kontakt und tauscht sich in wichtigen Fragen regelmäßig aus. Auch im Dojo wird weiterhin für Ordnung und Sauberkeit gesorgt und kann jederzeit wieder in Betrieb genommen werden... wenn wir dürfen.

Wir werden euch frühzeitig informieren, wenn der Tag kommt, an dem wir wieder trainieren dürfen.

Vielleicht hat diese Zeit auch was Positives und zwingt uns, mal über unser Leben nachzudenken, denn nichts ist selbstverständlich... auch nicht "einfach mal wo hinzugehen" und lernen die einfachen Dinge des Lebens wieder mehr zu schätzen.

Nutzen wir die Zeit, unserer Seele und unseren Körper was Gutes zu tun... und sind dankbar, dass es uns doch noch recht gut geht.

In diesem Sinne... bleibt gesund und fit und freut euch des Lebens!

Mit sportlichem Gruß

Lenz Hirsch

19.03.2020

Erste-Hilfe-Kurs beim JKC

Wie alle 2 Jahre organisierte der JKC-Kümmersbruck in Kooperation mit dem bayerischen Roten Kreuz einen Erste-Hilfe Kurs, der vor allem der Auffrischung von Kenntnissen gewidmet ist.

In erster Linie für Trainer und Trainerassistenten gedacht, nahmen nicht nur JKCler sondern auch Sulzbacher und Weidner Trainer/assistenten teil. Erhard Hirmer vom BRK fragte zu Beginn der 9-stündigen Veranstaltung nach den bevorzugten Themen, bevor er fachlich fundiert aber auch durchaus unterhaltsam auf die einzelnen Themenbereiche einging. Neben den typischen Sportverletzungen wurden Verbände angelegt, Grundsätze der Wundversorgung, Asthmatiker, Schlaganfälle, Hitze und Kälteschäden, Verschlucken von Gegenständen, Verbrennungen, Stromunfälle, Herzinfarkte usw. durchgearbeitet.

Nach der Mittagspause wurden auf dem Parkplatz das Bergen von Verletzten aus Fahrzeugen und Absicherung des Unfallortes geübt. Danach gings auf die Matten der Judohalle. Helmabnahme bei Motoradunfällen, stabile Seitenlage, Herzdruckmassage und Beatmung wurden geübt. Auch ein Defibrillator kam zum Einsatz um die unterstützende Wirkung eines solchen Gerätes zu demonstrieren. Im Laufe des Kurses stellte sich aber auch heraus dass die Teilnehmer die Maßnahmen der Ersthilfe noch durchwegs beherrschten, eine Auffrischung aber auch als sehr wichtig erachten.

  • IMG_20200314_125547_k
  • IMG_20200314_134203_k
  • IMG_20200314_134616_k
  • IMG_20200314_144341_k
  • IMG_20200314_144355_k

 07.05.2019

Mitgliederversammlung am 7. Mai 2019

Bericht des Vorstands

Die Vereinsentwicklung ist insgesamt positiv zu sehen.                                                               

Wirtschaftlich konnten wir auch 2018 wieder positiv abschließen. Für 2019 mussten wir allerdings das Budget der beiden Sparten etwas kürzen, weil die Mitgliederzahl nochmal gesunken ist.

Über den sportlichen Teil berichten kurz die beiden Spartenleiter.

Unsere 50+ Aktion mit dem Projekt  „ACTION for men“  hat sich sehr gut entwickelt. So konnten wir für ein neues Fitness-Projekt 50+ 45 Teilnehmer gewinnen. Dieses Projekt wird von den Universitäten Bayreuth und Regensburg sportwissenschaftlich betreut und hat einen besonderen Anreiz für Ältere. Auch das Männer-Yoga ist inzwischen ein fester Bestandteil in unserem Verein.

Beide Projekte werden von der Gemeinde gefördert und bringen unserem Verein finanzielle Vorteile. Zusammen mit den Gastvereinen haben wir eine gute Hallen-Auslastung und können damit unsere Dojo-Kosten deutlich kompensieren. Der Trainingsbetrieb ist gut organisiert und läuft reibungslos.

Die Ramadama-Termine im Frühjahr und Herbst planen wir jetzt frühzeitig, damit sich jedes Mitglied darauf einstellen kann. Die letzte Aktion war sehr gut besucht, sodass wir alle geplanten Arbeiten erledigen konnten. Der Herbst-Termin am 12. Okt. wird hoffentlich wieder so gut. Jedes aktive Mitglied ab 14 Jahren sollte wenigstens an einem Termin dabei sein.

Auch unsere Weihnachtsfeier planen wir schon möglichst zum Jahresanfang. Dieses Jahr wieder beim Michl in Oberleinsiedl am Donnerstag, den 19. Dez. um 19.00 Uhr.

Wir werden dieses Jahr am Wochenende vom 30. Aug. bis 1. Sept. das Parkett in der Karate-Halle abschleifen und neu einölen. Helfer bitte beim Michael anmelden. Vielleicht können wir danach mal wieder ein Grillfest veranstalten?

Außerdem bitte ich euch, weiterhin sparsam mit Licht und Wasser umzugehen, um unsere Energiekosten niedrig zu halten und damit auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, die Fenster nach dem Lüften wieder sorgsam zu schließen und die Hallen und Umkleidekabinen aufgeräumt zu verlassen -

… weiterhin auf unsere Leitwerte zu achten und einen sportlich fairen Umgang zu pflegen, denn ein achtsamer Umgang mit gegenseitigem Respekt schafft ein gutes und angenehmes Vereinsklima. Herzlichen Dank an Vorstand, Trainer und alle Vereinsmitglieder, die daran aktiv mitwirken.

Wünsch euch weiterhin viel Spaß und Freude im Training.                               

 Lenz Hirsch, 1. Vorstand



Vorstandsbericht zur Mitgliederversammlung als Download

Ehrungen auf der Mitgliederversammlung am 7. Mai 2019

1. Vorstand Lorenz Hirsch für 35-jährige Mitgliedschaft

Michael Gräß für 10-jährige Mitgliedschaft

Hugo Friedrich für 40-jährige Mitgliedschaft

 Weitere (nicht anwesende) Mitglieder wurden geehrt:

Adolf Engel, 35 Jahre   -  Josef Summerer, 35 Jahre  -  Günter Schiedt, 35 Jahre  -  Irene Hirsch, 35 Jahre  -  Sylvia Engel, 30 Jahre  -  Maria Hirsch, 20 Jahre  -  David Rall, 15 Jahre

 13.10.2018

"Rama dama" (deutsch: "Räumen tun wir"!) drinnen und draußen

  • IMG_2408_k
  • IMG_2421_k
  • IMG_2424_k
  • IMG_2431_k
  • IMG_2437_k
  • IMG_2440_k

Nach dem Motto "Unser Dorf soll schöner werden" trafen sich die Aktiven im Vereinsheim und nahmen wieder mal den Gegner der anderen Art ins Visier. Mit gewohnter Leidenschaft attackierten sie erfolgreich

den immerkehrenden Staub

die einbruchssichere Tür des Geräteschuppens

die wilde Heckeden üppigen Rasen

die überhängenden Äste

und vieles, was sich im Laufe eines Sportjahres angesammelt hat

natürlich unterstützt von einer bayerischen Brotzeit zwischendurch

20.04.2018

Ehrungen auf der Mitgliederversammlung am 20. April 2018.


Besondere Ehrung für Josef Summerer für 30 Jahre Spartenleitung Karate.

"Über all die Jahre hat er seine Sparte nicht nur sehr lange, sondern außerordentlich gut geleitet. Auch wenn wir in Vereinsfragen nicht immer gleicher Meinung waren, so haben wir immer konstruktiv und sachlich Lösungen gefunden, ohne sich persönlich anzugreifen, was letztendlich zu einer ganz besonderen Zusammenarbeit führte." Den Geschenkkorb und die Urkunde überreichte der 1. Vorstand Lenz Hirsch.

 


Geehrt wurden auch Dr. Abed Abed für die 10-jährige und Matthias Summerer für 25-jähre Mitgliedschaft im Verein.